SOS-Notruf

Bus, Bahn, StadtRAD und Sammeltaxi

Für die Gemeinde Adendorf gilt die Fahrplanauskunft der KVG und des HVV.

Die Fahrpläne für die Linien 5006, 5007, und 5015 haben wir für Sie unten anghängt.

Darüber hinaus steht Ihnen das Angbot des Anrufsammeltaxi (ASM) zur Verfügung:

Wenn abends keine Busse mehr fahren, können Sie mit dem Anrufsammeltaxi alle Gemeinden im Landkreis Lüneburg erreichen.
Der Fahrtwunsch muss telefonisch mindestens 30 Minuten vor der gewünschten Abfahrtszeit angemeldet werden.

Kontakt ASM: 04131 533 44

StadtRAD in Adendorf

Das neue StadtRAD Lüneburg kommt auch nach Adendorf!

Das StadtRAD-System erfreut sich in der Hansestadt Lüneburg zunehmender Beliebtheit – das belegen auch die Auswertungen und Berichte des Betreibers, der DB Connect GmbH. Auch für die Gemeinde Adendorf stellt das StadtRAD die perfekte Ergänzung zum ÖPNV dar.

Die Teilnahme an dem Bikesharing-Angebot hat der Verwaltungsausschuss beschlossen. Die StadtRAD-Station auf dem Rathausplatz wurde in Betrieb genommen. Zur Verfügung stehen werden dort vorerst fünf Fahrräder und ab dem 2. Quartal 2022 ein Lastenrad.

Für das neue System mit einem Vertragszeitraum von zunächst viereinhalb Jahren wird die Hansestadt insgesamt rund 1,2 Millionen Euro netto ausgeben. Die Gemeinde Adendorf ist mit rund 12.000 Euro pro Jahr beteiligt. Eine jährliche Evaluation mit der Hansestadt soll sicherstellen, dass das Angebot optimal für die Gemeinde Adendorf ausgerichtet ist.

Wer das StadtRad nutzen möchte, kann sich in der App StadtRAD Lüneburg registrieren. Die Kosten belaufen sich auf eine Jahresgebühr von 5 Euro. Dafür sind die ersten 30 Minuten jeder Fahrt kostenlos, ab der 31. Minute fällt eine Gebühr von 10 Cent pro Minute (Normaltarif) beziehungsweise 8 Cent pro Minute (HVV-Tarif) an.

Zu den Fahrrädern könnten perspektivisch noch Pedelecs dazukommen, die besonders für Fahrten in die umliegenden Gemeinden interessant sein dürften.

StadtRAD Lüneburg (externer Link)

StadtRAD Lüneburg
Skip to content